Die professionelle SEO (auch Webseitenoptimierung genannt) bildet die Basis unserer Arbeit. Mit Hilfe von SEO bieten wir Ihnen die Möglichkeit, unabhängig vom Budget die Besucheranzahl zu maximieren. Ziel ist es, Ihre Seite auf den Top Positionen der Suchmaschinen zu platzieren. Eine langjährige Erfahrung mit SEO und individuelle Analysen Ihrer Seite ermöglicht unserem Expertenteam eine hohe Erfolgsquote. Die Top Platzierung Ihrer Website durch SEO ist Ihr Schlüssel zum Erfolg. Wir von WebSpurt legen Wert auf Übersichtlichkeit und Offenheit. Deswegen haben wir einen kleinen Leitfaden zusammengestellt, der Ihnen einen Einblick in unsere Arbeitsweise vermitteln soll.

Unser SEO-Leitfaden

Welche Schritte werden für ihre SEO Beratung eingeleitet?

Zunächst führt das WebSpurt-Team eine detaillierte Analyse im Hinblick auf SEO für Ihre Homepage durch. Dazu wird zunächst eine genaue Aufstellung der Ist-Situation erarbeitet. Beispielsweise wird Ihre Seite auf die Keyword-Density hin untersucht, welche für Ihre Positionierung von Bedeutung ist. Für eine bessere Übersicht wird ebenfalls eine Analyse von konkurrierenden Anbietern durchgeführt. Darauf basierend werden die Erfolgschancen beurteilt und ein speziell auf Ihre Situation angepasstes Konzept erstellt.

SEO – Onpage Optimierung

Bei der Onpage Optimierung (Erklärung zur Onpage Optimierung) handelt es sich um SEO Maßnahmen, die auf technische und inhaltliche Anpassungen Ihrer Webseite abzielen. So genannte “Suchmaschinen-Crawler” können nach einer solchen Optimierung den Inhalt der jeweiligen Webseite besser erfassen. Als Folge führt dies in der Regel zu einer verbesserten Bewertung durch die Suchmaschinen und ist deshalb ein wichtiger Bestandteil der SEO. Die SEO Firma WebSpurt kümmert sich um die technische Umsetzung aller Maßnahmen und deren suchmaschinenoptimierte Verankerung im Quellcode Ihrer Homepage. Darüber hinaus überarbeitet und erweitert das WebSpurt-Team die Überschriften und Seiteninhalte Ihrer Homepage, ebenfalls eine wichtige Maßnahme der SEO, um das Ranking in den Suchmaschinen zu verbessern. Eine Webseite mit SEO-konformen Texten, welche eine Keyword Density (Erklärung zur Keyword Density) von 3%- 4% hat, sorgt für mehr Traffic und steigert die Relevanz Ihrer Webseite aus der Sicht der Suchmaschinen-Crawler. Die Wichtigkeit Ihrer Seite wird demnach aufgrund der Häufigkeit der erwähnten Schlüsselwörter aufgewertet. Die Keyword Density allein ist für gutes SEO allerdings nicht ausreichend. Die Inhalte Ihrer Seite müssen für den User einen echten Mehrwert bieten und sollten im besten Fall noch durch relevante Bilder oder Videos ergänzt werden. Sie sollten sich beim SEO immer Googles Ziel vor Augen halten: das Suchbedürfnis des Google Users muss bestmöglich befriedigt werden. Dazu zählen sowohl die Inhalte des Textes, als auch die Nutzererfahrung des Besuchers in Bezug auf Usability, strukturierte Darstellung oder sogar Ladezeiten der Seite.

Seitentitel in SEO

Der Seitentitel (Erklärung zum Seitentitel) ist in Suchmaschinen auf siebzig Zeichen begrenzt, dieser wird als Titel des Suchergebnisses angezeigt. Hier sollten für SEO nur Keywords eingesetzt werden – optimalerweise wird mit dem Wichtigsten begonnen.  Z.B.: TOPKEY | KEY 2 | KEY 3. Selbstverständlich müssen diese für SEO auch auf die Keywords der Unterseite angepasst sein, falls man den Titel für eine Unterseite anpasst.

Meta Angaben in SEO

Die Meta-Beschreibung (Erklärung zur Meta Description) wird für SEO auf 156 Zeichen begrenzt. Hier muss kurz beschrieben werden worum es auf der (Unter-)Seite geht. Das Keyword sollte mindestens zwei bis drei Mal verteilt vorkommen. Diese Kurzbeschreibung wird in den Suchergebnissen angezeigt. Sollte man keine Metaangaben nutzen, zieht sich Google automatisch die thematisch möglichst  passende Passage und zeigt Sie mit „…“ am Ende an.

URLs in SEO

Die URLs lassen sich für SEO bei allen gängigen CMS auf sprechende URLs (Erklärung zu sprechenden URLs) umstellen. Das bedeutet, dass anstelle von Zahlen- und Zeichenkombinationen ganze Wörter in der URL verwendet werden. Hier sollte für SEO nur ein Keyword bzw. eine Kombination angegeben werden. Z.B.: www.test.de/keyword-kombination. Dazu benötigt man aber im Host-Paket einen „Mod Rewrite Fähigen“ Webspace.

Content in SEO

Der Content (Erklärung zum Content) ist maßgeblich für den Erfolg der SEO. Die Keyworddensity muss zwischen 3% – 4% liegen. Die Keywords sollten auch möglichst verteilt liegen, also nicht unbedingt alle in einem Absatz untergebracht werden. Die Überschriften müssen ebenfalls die Keywords enthalten, möglichst am Anfang. Die H1 Überschrift darf nur genau einmal verwendet werden. Danach sollten unterschiedliche H2, H3 usw. verwendet werden. Die Reihenfolge sollte für SEO auch von oben nach unten eingehalten werden; konkret bedeutet das mit H1 oben zu beginnen und dann nach unten fortlaufend zu wechseln.

Interne Verlinkung in SEO

Die interne Verlinkung (Erklärung zur internen Verlinkungsstruktur) ist ein noch recht umstrittenes Thema in der SEO, da es hierzu viele Theorien und Möglichkeiten gibt. Die am besten bewährte Methode: Themenrelevant ein bis zwei Links pro Unterseite zu einer anderen thematisch passenden Unterseite setzen. Je nachdem wie viele Links auf eine Unterseite verweisen und von wo aus, ändert sich Ihre „Priorität“ für die Bots. Die Priorität kann man bei den Webmastertools oder in der XML Sitemap überprüfen. Von der Startseite aus sollten bis zu maximal fünf Links auf die wichtigsten Unterseiten verlinken. Wichtig für SEO ist bei allen Links: immer aus einem Fließtext heraus und mit Title versehen!

SEO – Offpage Optimierung

Mit Hilfe der Offpage Optimierung steigert WebSpurt den Bekanntheitsgrad Ihrer Webseite. Auch wichtig für den Erfolg der Suchmaschinenoptimierung im Rahmen der Offpage-Optimierung sind eingehende Links, so genannte “Backlinks”. Bei richtigem Einsatz können Backlinks Ihrer Seite zu größerem Erfolg verhelfen, falsch eingesetzt richten sie oft großen Schaden an. Anstatt auf unnatürliche Weise Backlinks zu generieren sollte zunächst der Content der Seite so verbessert werden, dass er einen echten Mehrwert im gewählten Bereich bieten. Ihre Seite sollte Inhalte aufweisen, auf die gerne verlinkt wirkt – nur so kommt eine wirklich natürliche Linkbildung zustande. Die SEO Experten von WebSpurt helfen Ihnen nicht nur dabei, die Qualität Ihrer Inhalte merklich zu verbessern. Parallel dazu helfen wir Ihnen, ein klar strukturiertes und relevantes Linkprofil zu pflegen, indem wir schädliche Links abbauen und Ihre Kernkompetenzen durch die Konzentration auf relevante Links und virale Effekte in den Vordergrund rücken. Ein Beispiel für schädliche Backlinks sind Linkfarmen oder Linktauschkreise, welche von Google™ negativ bewertet werden. Ebenso verweist Matt Cutts besonders seit seinem Beitrag vom 20. Januar 2014 darauf, dass guest blogging, welches zum reinen Linkbuilding genutzt wird, auch abgestraft wird (http://www.mattcutts.com/blog/guest-blogging/). Grund hierfür ist, dass zunehmend Blogkommentare für ausschließliches Linkbuilding genutzt wird. Das entspricht nicht dem Grundgedanken des Bloggen oder den Google Richtlinien zum Linkaufbau, welche sie hier einsehen können: http://googlewebmastercentral-de.blogspot.de/ . Der Bereich rund um Backlinks befindet sich in einem rasanten Wandel, so dass kein standardisiertes Konzept angeboten werden kann. WebSpurt passt den Einsatz/ Abbau von Backlinks mithilfe der Analyse speziell an Ihre konkrete Situation an. Das und mehr sorgt für eine erfolgreiche Offpage Optimierung und verhilft Ihnen zu einer erfolgreichen Webseite. Im Folgenden zeigen wir Ihnen ein paar Beispiele, wie der natürliche Linkaufbau entsteht.

Social Bookmarks (Soziale Lesezeichen) und SEO

Was bringen Social Bookmarks?

Im Hinblick auf die SEO können Social Bookmarks interessant sein. Sie ermöglichen es nicht nur, eine Webseite bekannter zu machen, sondern können auch zu zusätzlichen Backlinks beitragen. Das Verlinken verschiedener Social Bookmarking-Dienste auf der eigenen Webseite bietet Besuchern die Möglichkeit, diese Webseite mit wenigen Klicks bei ihrem bevorzugten Social Bookmark-Dienst als Lesezeichen ablegen zu können und erhöht damit die Wahrscheinlichkeit, dass die eigene Webseite gebookmarkt wird, was für die SEO eine Rolle spielt. Manche Dienste verhindern das Weiterverfolgen von Weblinks, indem diese mit dem nofollow-Attribut versehen oder durch das Robots-Exclusion-Standard-Protokoll blockiert werden, wodurch sie für SEO uninteressant werden. Sollte eine Seite aber nicht gebookmarkt werden, zeigt dies im Umkehrschluss auch, dass sie nicht genügend Mehrwert bietet und das kann somit negative Konsequenzen auf das SEO haben.

Welche Anbieter gibt es?

Hier ein paar Beispiele von Bookmarkdiensten, die für SEO relevant sind:  http://www.reddit.com ; http://www.delicious.com ;  http://www.webnews.de ;  http://yigg.de ;  http://www.linksilo.de … Und noch viele Weitere. Natürlich gibt es noch mehr als nur diese Anbieter, allerdings haben nicht alle das nofollow-Attribut und sind daher wieder für SEO interessant.

Wie setzt man Social Bookmarks?

Als Beispiel reddit.com: Nachdem man die Seite aufgerufen hat, registriert man sich auf der Seite, wie bei Foren. Nachdem man sich registriert hat, reicht man einen Link oder einen Text ein. Nun füllt man die allgemeinen Angaben aus und klickt auf einreichen – Das war’s schon.

Content-Links und SEO

Was sind Content-Links und worauf muss ich achten?

Content-Links sind Backlinks (Erklärung zu Backlinks), welche in einem Text auf eine Seite verweisen. Solche Links kann man beispielsweise auf einem Blog setzen, der sich mit derselben Thematik wie die zu verlinken Webseite beschäftigt. Beispiel für einen Content-Link Text:„Mit engagierten Mitarbeitern und Postern, ist die Webseite ständig aktuell und bekommt immer mehr Tipps zum Praxismarketing, welche Ihnen helfen Neukunden für Ihre Praxis zu generieren“ Dies ist nur ein kurzer Ausschnitt, wie der Text für SEO aussehen könnte. Den Link im Text setzt man meistens in HTML mit diesem Code: Praxismarketing

Forenlinks und SEO

Was sind Foren-Links und worauf muss ich achten?

Foren-Links sind Backlinks, die aus Foren heraus geschaltet werden. Das Setzen von Foren-Links muss darf nicht kommerziell aussehen, sondern nach jemandem, der wirklich nur helfen will. Dazu meldet man sich auch nicht unter dem Firmennamen oder Webseitennamen an, sondern unter seinem eigenen Account.

Wie setze ich Foren-Links am besten?

Nehmen wir an, wir beschäftigen uns mit dem SEO für Praxis-marketing-blog.de und wollen einen Link dafür setzen. Dazu suchen wir uns ein Forum, in der es um Praxen und Marketing geht, damit das Forum thematisch zu der Seite passt und so der Link relevanter für Google ist. Hier sucht man dann nach Posts, in denen nach Hilfe zum Thema Praxismarketing oder nach Webseiten, die diese Hilfe anbieten, gefragt wird. Eine Antwort darauf könnte dann so aussehen: „Hallo Herr Mustermann, ich kenne einen Blogbeitrag der sich genau damit beschäftigt. Das ist die Seite http://www.praxis-marketing-blog.de Ich habe da auch schon ein paar hilfreiche Tipps bekommen und kann diesen nur empfehlen. VG, Account-Name“

SocialMediaLinks und SEO

Was sind SocialMediaLinks und wie funktionieren sie?

SocialMediaLinks sind Links aus Sozialen Medien und Netzwerken, wie zum Beispiel Facebook, Google+, Twitter, etc. Bei Facebook gibt es nur einen Punkt, unter dem das dofollow-Attribut besteht und zwar auf der Info Seite. Alle anderen Links werden mit nofollow versehen und sind damit für SEO uninteressant. Unter dem Punkt Kontaktinformationen kann man seine Webseite eintragen, dieses gilt dann als Backlink.

Linkpflege und Linkabbau in SEO

Eine überdurchschnittliche Anzahl an Links wird für SEO zunehmend schädlicher. Bots filtern die Relevanz einer Webseite nicht nur über die reine Anzahl an Links, sondern auch über deren Zusammenhang. Solche Links, die klar erkennbar zu reinen Werbezwecken geschaltet wurden können daher dazu führen, dass die Platzierung der Seite herabgestuft wird. Für SEO ist es deswegen erheblich, ein gesundes Mittelmaß an sinnvollen Verlinkungen zu finden, um ein bestmögliches Ergebnis zu garantieren.

Vorteile von SEO:

Ihre Seite ist schneller für den allgemeinen User zu finden. Sie bieten keine eingeschränkten Öffnungszeiten und somit dem Kunden maximalen Komfort. Neben dem steigenden Bekanntheitsgrad erlangt Ihre Marke zunehmend Prestige. Sie und Ihre Kunden sind nicht an regionale Beschränkungen gebunden. Eine kontinuierliche Positionierung auf den Spitzenrängen bietet eine große Plattform. Eine Überarbeitung Ihrer Webseite kann Ihnen neue Möglichkeiten Ihrer Seite aufzeigen. Eine Änderung Ihrer Seite zeugt von frischen Ideen und findet meist Zustimmung bei Ihren Kunden. Eine bessere Auffindbarkeit in den Suchmaschinen erhöht Ihr Traffic. Anders als bei den Adwords™ kommen bei Ihnen keine Klickkosten auf. Es kommt zu keinen Streuverlusten. In unserer kostenlosen SEO Beratung liefern wir Ihnen gerne konkrete Ansätze!

Fordern Sie jetzt Ihre unverbindliche SEO Beratung & Analyse an.