SEO für Blogs | Ein Blog wird in erster Linie dazu genutzt, eine bestimmte Meinung zu äußern, die eigenen Leser zu informieren und einen Mehrwert für sie zu schaffen. Verglichen mit einer Unternehmensseite oder einem Online-Shop geht es bei der Suchmaschinenoptimierung (SEO) für Blogs von WebSpurt also nicht darum, Produkte oder Dienstleistungen zu verkaufen, sondern diese auf einen bestimmten Themenschwerpunkt hin zu optimieren.

Texte: Das wichtigste Element einer SEO für Blogs

Zu wichtigen SEO Maßnahmen für Blogs gehört also guter und ansprechender Content. Die professionellen Texter von WebSpurt achten gerade bei einem Blog sehr genau darauf, dass bei der Erstellung der Texte nicht nur Suchmaschinen-Crawler als Zielgruppe betrachtet werden, sondern die Besucher des Blogs. WebSpurt konzentriert sich beim Verfassen des Textes darauf, sehr genau definierte Suchbegriffe oder Suchbegriffskombinationen zu nutzen. Verwendet man zu viele Keywords, kann es passieren, dass die Lesbarkeit der Texte beeinträchtigt wird, was die Qualität für den Leser wie auch für die Suchmaschine erheblich mindert. Für das Überprüfen der Suchbegriffsdichte, also der Anzahl der Suchbegriffe in einem Text, können Webmaster schnell und einfach den WebSpurt-Keyword-Counter zu Rate ziehen. Webspurt achtet selbstverständlich darauf, das Linkbild auf natürliche und sorgfältige Weise aufzubauen, relevante Links zu pfelegn und schädliche abzubauen.

SEO für Blogs = Bessere Auffindbarkeit bei Google™

Bloggen ist auch Netzwerken. Wie bei der herkömmlichen Suchmaschinenoptimierung von WebSpurt spielen Empfehlungen (Backlinks) und Mentions (Nennungen) auch bei einer SEO für Blogs eine große Rolle. Die Grundlage hierfür bietet – wie oben im Text bereits erwähnt – guter Inhalt. Der Blog-Text soll den Leser ansprechen, ihm einen Mehrwert bieten und ihn zum Weiterempfehlen animieren. Mehrwert eines Textes bedeutet meist, dass man Informationen teilt, die für den Leser nützlich, einfach und praktisch umsetzbar sind und außerdem so noch nicht auf anderen Webseiten verarbeitet wurden. Links und Empfehlungen zu sammeln, ist neben der Erstellung prägnanter Website-Inhalte das wichtigste Element einer SEO für Blogs. Hier gilt es auch, ein stabiles Netzwerk aufzubauen. Blogger können sich untereinander unterstützen und sich gegenseitig auf ihren Blogs empfehlen. Die Suche nach relevanten Linkpartnern nennt sich im Rahmen der SEO für Blogs von WebSpurt Linkbuilding oder Linkmanagement. Verweist ein themenverwandter Blog auf die eigene Seite, erkennt Google, dass die Inhalte der Seite als wichtig empfunden werden. Im Idealfall empfehlen die eigenen Leser den Text auch auf den Social-Media-Portalen weiter und sorgen für eine weitere Verbreitung und höheren Traffic auf dem Blog. Das sind Faktoren, die das Ranking maßgeblich beeinflussen und bei WebSpurt berücksichtigt werden. Dabei muss selbstverständlich auch hier darauf geachtet werden, dass zu viele Links schnell als Spam erachtet werden und zu einer Herabstufung der Platzierung führen.

Fordern Sie jetzt Ihre unverbindliche SEO Beratung für Blogs an.